Zeno Klappmesser

Wieder mal ein klassisches Zeno, ohne Backlockverriegelung. Dieses Messer hat G10 Griffschalen die sehr dünn sind, also ein ideales Gentleman Messer. Auch hier habe ich wieder einen zus. Klingen Anschlag gemacht, damit die Klinge beim zumachen nicht durschlägt und so am Hammer oder an der Feder aufkommt. Finde ich eine sehr gute Sache aber es schwächt einfach die Klingenwurzel ein wenig. Bei so einem Messer das ja eh nicht fürs grobe gedacht ist, kann man das akzeptieren. Klinge ist aus dem RWL34, sonst wie üblich, Backen und Platinen aus Neusilber, Feder und Hammer aus 1.4034.
Viel Spass beim anschauen

z1

z2

z3

z4

z5

z6

Veröffentlicht unter meine Messer, Neuigkeiten, Rund ums Messermachen | Kommentar hinterlassen

Blog ja oder nein

Hier mein erster Beitrag im Bereich Ventil, also einfach ein paar Gedanken von mir. Ich dachte, am besten starte ich mit dem Thema Blog, weil ich mich damals lange, sehr lange mit der Frage beschäftigt habe, ob ich das machen soll. Das geht von der Frage, ob meine Arbeiten überhaupt vorzeigbar sind, bis zu der eigentlichen Frage, warum ich das tue. Trotzdem hat es mich immer wieder beschäftigt. Am Tag X war es aber dann soweit, Forenmüde und gedrängt von Freunden, ich soll doch meine Sachen zeigen, habe ich diesen Blog erstellt. Am Anfang war zwar nicht viel los, ist ja klar, es gab auch nicht viel zum Lesen. Aber irgendwann ist es zu einem Selbstläufer geworden, kamen auch immer wieder Kommentare, technische Fragen und ja, irgendwann wollte auch jemand eines meiner Messer kaufen. Das war im ersten Moment etwas befremdend, weil ich nicht wirklich so darauf eingestellt war. Zumal es zig gute Messermacher gibt, die faire Preise haben und auch sehr coole Designs. Ich merkte dann aber schnell, dass ein gutes Messer zwar eine sehr wichtige Sache ist, doch nicht zu unterschätzen ist das Image. Leute fühlen sich von einem angetan und kaufen von einem ein Messer. Mittlerweile ist der Blog schon sechs Jahre alt und ich frage mich auch heute immer mal wieder, warum ich das Ganze mache. Wegen den paar Messern, die ich verkaufe? Wegen den spärlichen Kommentaren? Oder für die fünfzig Nasen, die jeden Tag auf meinem Blog rumstöbern? Manchmal habe ich das Gefühl, ich schreie in den leeren Raum raus. Und das stimmt eben genau nicht, man flüstert in eine überladene schreiende aggressive Internetwelt hinaus. Umso schöner ist es, wenn es doch noch Menschen gibt, die einen hören. Dafür bedanke ich mich bei allen Leser und Leserinnen.

Veröffentlicht unter Literatur, Neuigkeiten | Kommentar hinterlassen

Kleines Flaches für Zwischendurch

Erster Beitrag im neuen Jahr. Eigentlich wollte ich ganz was anderes schreiben aber ich bin dann zum Schluss gekommen, das ich lieber mit einem Messer starte.

Also hier ist es, eines meiner „Zwischendurch“ Messer, also Messer die ich einfach aus einem Resten Stahl mache. Meistens weil ich gerade ne Idee habe oder noch auf die schnelle ein paar Messer brauche, damit sich das Härten lohnt. Zudem finde ich solche kleine nackte Messerchen echt cool, tragen nicht auf, sind nicht schwer und trotzdem ziemlich zähe Kerlchen. So als Notmesser ideal. Bei diesem habe ich leider keine Ahnung mehr was es führ Stahl ist, ich vermute aber es ist 1.4034. Hier die Daten:

Gesamtlänge 162mm ,Klingenlänge also Schneide 76mm, Klingenstärke 3mm, mehr gibt es nicht zu sagen…

nake1 nake2 nake3 nake4

Veröffentlicht unter meine Messer, Neuigkeiten, Rund ums Messermachen | 2 Kommentare

Goodbye 2016

Jahresrückblick
Das 2016 ist bereits wieder Geschichte und ging unglaublich schnell vorbei. Ein Jahr, in dem ich einige sehr schöne Projekte machen durfte und jedes in seiner Weise anspruchsvoll war. Insbesondere freut es mich, dass meine Interpretation des Swingguard Klassiker so guten Anklang findet. Ich habe mich deshalb auch entschieden, mich vermehrt diesem Typus zu widmen und werde noch eine dritte kleinere Variante machen. Auch ein persönliches Highlight war mein erstes Zeno Backlock, ein extrem schönes Messer. Auf der Seite der feststehenden Messer habe ich noch einige Projekte offen, weil ich diese zugunsten der Klappmesser zurückgestellt habe. Es waren auch die Klappmesser, welche am meisten angefragt und verkauft wurden. Meinen Blog will ich auch etwas umkrempeln. Neu will ich einen extra Menuepunkt einfügen, Themen sind so das ganze „Hintergrundrauschen“ ums Messermachen, also eher polarisierende Themen, bei dem man aber nicht alles in die Goldschale werfen sollte. Ach ja, vielleicht haben es die einen bereits gemerkt, die Galerien wurden alle auf Stand gebracht, alle meine Messer sind dort auf einen Blick ersichtlich und mit einem Klick auf das Bild, kommt man auf den entsprechenden Beitrag.
Ich freue mich auf das 2017, in welchem ich vermutlich das erste Mal als Aussteller an einer Veranstaltung anzutreffen bin. Auf jeden Fall wird sich das eine oder andere noch ändern.
Allen ein gutes neues Jahr 2017!
ende1

end6

end5

end4

end3

end2

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentar hinterlassen

Kleines Allzweckmesser

Kurz vor Weihnachten noch was kleines, praktisches. Dieses Messer ist ein typisches Entwurfsmesser, d.h. ich habe einfache eine Skizze von einem Messer genommen das ich mal gezeichnet habe. Da ich ständig irgendwelche Entwürfe mache aber nur wenige davon umsetze, zwinge ich mich hin und wieder mal eins umzusetzen wo mir so auf dem Papier eigentlich nicht so gefällt. Warum mache ich das? Weil zwischen 2D Zeichnung und einem realen Messer oft Welten liegen. Ich könnte es auch aus Pappe oder Holz nachbauen aber das ist für mich keine Option. Hier war es auch so das ich noch ein paar Messer mehr zum Härten haben wollte, also habe ich mir ein paar Messerentwürfe geschnappt. Dieses ist aus rostfreiem Stahl und das Griffmaterial war noch ein Reststück eines sehr teuren Holzes. Rausgekommen ist dieses kleine, handliche, leichte und hübsche Messer.Das typische Messer welches bei mir dann als Allzweckmesser endet. Also benutzen, Testen und manchmal auch verschenken 🙂

Gesamtlänge 170mm Klingenlänge 80mm, Klingenbreite 3mm, Klingenstahl 1.4034, Griffmaterial stabilisiertes Ahorn

little4

little3

little2

little1

Veröffentlicht unter meine Messer, Neuigkeiten, Rund ums Messermachen, Tests | Kommentar hinterlassen

Swingguard Nummer drei

Nun habe ich meine Klein Serie von drei Swing-guard Klappmessern vollendet. Das letzte habe ich versucht im klassischen Stil zu machen, also typisches Parier Element und am Griffende die Abschrägung. Sonst wie gehabt, hier konnte ich die Griffschalen verwenden, welche für das zweite Swing-guard vorgesehen waren, da ich die Neusilberbacken etwas länger gemacht habe. Bei jedem Messer versucht man Sachen zu verbessern die vorher noch nicht optimal waren. Aber es geht weiter, die nächste Serie, dieses mal 5 Stück, aber kleiner und klassisch vernietet, habe ich bereits angefangen….geniessen wir aber zuerst noch dieses hier. Viel Spass beim anschauen.

sww9

sww8

sww7

sww6

sww5

sww4

sww3

sww2

sww1

Veröffentlicht unter meine Messer, meine Projekte, Neuigkeiten | 4 Kommentare

Victorinox sammeln…

Passend zum letzten Victorinox-Reparatur Eintrag habe ich nochmal was zum Thema Victorinox geschrieben. Victorinox stellt schon lange Messer für die Schweizer Armee her. Die Soldatenmesser werden mit einem Jahresstempel versehen, so hat jedes Jahr das Messer einen neuen Stempel bekommt. Es ist klar dass früher oder später einer auf die Idee gekommen ist diese Jahrgänge zu sammeln, zumal schon über 100 Jahre diese Stempelung gemacht wird. Mit der Zeit hat dann Victorinox auch zus. Sammlermesser angeboten und über die Jahre immer mehr ausgebaut. Mittlerweile gibt es ständig irgendeine spezielle Aktion mit limitierten Serien. Jedes Jahr kommt eine Standard Alox Limited Edition wo man noch relativ einfach kaufen kann. Aber auch eine spezielle, wie zum Beispiel das Victorinox Pioneer X mit Damastklinge und grauen Griffschalen. Vergriffen bevor überhaupt richtig auf dem Markt. Und dann noch spezifische Modelle wie das Gotthardo mit Holzschalen und auf der Klinge Ätzungen, oder das Nespresso Alox, wo man aus dem Alu der Kapseln schalen presst. Auch hier schnell vergriffen. Man kann sagen dass eine richtige Sammleschlacht angebrochen ist. Für mich als ausgesprochener Victorinoxsammler eigentlich eine tolle Sache, müsste man nicht jedem Limited hinter her rennen, weil es so schnell vergriffen ist. Zum Glück macht Victorinox auch auf den Standardmodellserie immer wieder was neues, das dann im Programm ist und man Stressfrei erwerben kann. Wer also noch eine Sammlerleidenschaft sucht, dem kann ich Victorinox empfehlen, mit kleinem Geldbeutel ist man schon dabei. Und nicht vergessen, Victorinox ist eine der Firmen welche im Bezug zu der guten alten Zeit immer noch das gleich hohe Qualitätsniveau hält.

vic2

Veröffentlicht unter meine Messer | Kommentar hinterlassen